Sommercamp 2013

Kufencracks von morgen in der Volksbank Arena: Freezers-Sommercamp in vollem Gange

Seit diesem Montag ist die Volksbank Arena in fester Hand des Eishockeynachwuchses. Insgesamt 174 Talente werden in den nächsten Wochen unter Anleitung von Chefcoach Boris Rousson und seinem Trainerteam ihre Fähigkeiten an der runden Hartgummischeibe unter Beweis stellen und verbessern. Allein in der ersten Woche sorgen 68 junge Teilnehmer für Action auf und neben dem Eis.

SONY DSC

Auch wenn dabei der Spaß oberste Priorität genießt, haben die Eishockeyjunioren an jedem Camptag ein volles Programm auf dem Plan: Neben Bewegungs- und Koordinationsübungen stehen Tag ein Theorietraining, ein Spezialtraining und zwei Eiseinheiten an. „Natürlich wollen wir die jungen Spieler und Spielerinnen auch fordern und fördern“, so Chefcoach Boris Rousson. „Bei aller Freude am Spiel, sollen hier auch alle Teilnehmer das Gefühl haben, besser und sicherer zu werden. Wenn die Mädchen und Jungen merken, dass ihnen das gelingt, macht es ihnen gleich noch mehr Spaß.“

SONY DSC

Ein Konzept, das aufzugehen scheint. Immerhin erfreut sich das Freezers-Sommercamp auch weit über die Hamburger Stadtgrenzen hinaus immer größerer Bekanntheit. Neben vielen Talenten aus dem näheren Umkreis begrüßt das 14-köpfige Trainerteam in diesem Jahr auch junge Spieler aus Rostock, Bremen, Hannover, Frankfurt und sogar Deggendorf. „Das Sommercamp ist nicht nur für die Teilnehmer, sondern auch für uns Trainer immer ein Highlight. Dass die Resonanz so positiv ist und das Camp weiter wächst, macht die Sache umso schöner“, freut sich Cheftrainer Rousson.

SONY DSC

Ausgebucht: Alle Plätze für das Sommercamp 2013 vergeben

Trotz der diesjährigen Ausweitung des Sommercamps auf drei Wochen, sind bereits alle Teilnehmerplätze ausgebucht. Nachdem der Lehrgang für Nachwuchsspieler sich bereits in den vergangenen Jahren größter Beliebtheit erfreute, so stellten die Verantwortlichen in diesem Jahr nochmals eine gesteigerte Nachfrage fest.

Sowohl die ersten beiden Campwochen, vom 8.-13. Juli und vom 15.-20. Juli, für die sich alle Eishockeyinteressierten der Jahrgänge 1998 oder jünger anmelden konnten, als auch das Elite- und Torhütercamp (22.-26. Juli) für erfahrene Spieler sind vollständig ausgebucht. „Wir freuen uns über den großen Andrang. Nicht nur für die Teilnehmer sondern auch für uns Trainer ist das Sommercamp immer etwas Besonderes. Dass so viele junge Spieler dabei sein werden, steigert unsere Vorfreude sogar noch zusätzlich“, so Nachwuchs-Cheftrainer Boris Rousson.

Die Hamburg Freezers wünschen allen Teilnehmern viel Spaß!

Hamburg Freezers weiten Sommercamp 2013 auf drei Wochen aus

Nach der erfolgreichen Durchführung in den vergangenen Jahren und aufgrund der großen Nachfrage weiten die Hamburg Freezers ihr Sommercamp 2013 auf insgesamt drei Wochen aus. Vom 8. bis 20. Juli können alle eishockeyinteressierten Nachwuchsspieler der Jahrgänge 1998 und jünger an je einer Woche Camp unter der Leitung von Nachwuchs-Chefcoach Boris Rousson teilnehmen. Vom 22. bis 26. Juli führen die Hamburg Freezers dann ein Elite- und Torwart-Camp für erfahrene Torhüter (Jahrgänge 2003 und älter) sowie sämtliche Spieler einer Schüler-, Jugend- oder Junioren-Bundesligamannschaft durch.

Die Kosten für die Teilnahme an einer Woche Sommercamp belaufen sich auf 250 Euro. Neben Trainingseinheiten auf und neben dem Eis, Theorieschulung, einem Spezialtraining für Torhüter sowie einem Abschlussspiel beinhaltet die Teilnahmegebühr auch ein tägliches Mittagessen in der Arena sowie frisches Obst und Getränke. Zudem erhält jeder Teilnehmer ein „Sommercamp-2013-Trikot“. Anmeldeschluss für das Hamburg Freezers Sommercamp 2013 ist der 30. April 2013. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Anmeldungen werden nach dem Eingangsdatum berücksichtigt. Das Mitbringen einer eigenen, kompletten Eishockey-Ausrüstung ist in jedem Fall erforderlich!

In einer Campwoche wird an fünf Tagen (Montag – Freitag) täglich von 8 – 15 Uhr bzw. 9 – 17 Uhr (je nach Gruppe) trainiert. In den Camps legen die Hamburg Freezers sehr viel Wert auf eine gute Grundausbildung. Trainiert werden das Schlittschuhlaufen, die richtige Stock-, die Pass- und Schusstechnik, spielerische Elemente und die Trainingsvorbereitung.

Bei Fragen rund um das Hamburg Freezers Sommercamp 2013 wenden sich Interessierte bitte an Claudia Deimann unter Tel: 040 – 38 08 35- 126 oder per E-Mail an claudia.deimann@hamburg-freezers.de

Für die Unterstützung unseres
Nachwuchses sagen wir Danke.

Hamburger Volksbank

Deutsche EuroShop

PST-Logo